Priester/innen Ausbildung

Priesterinn der Cerridwen

Cerridwens Priesterschaft – Werde die beste Version deines Selbst.

In der keltischen Mythologie ist der Kessel ein Symbol für Transformation und Erneuerung. Er ist das Symbol der dunklen Göttin Cerridwen, welche die Ursuppe, den Trank von Tod und Wiedergeburt braut. 

Tod dürfen wir hier im transformatorischen Sinne verstehen, dass alles, was uns nicht länger dient, sterben muss, so dass wir die beste Version unseres Selbst werden. Hierzu gehört eine Menge Mut, tief in ihren Kessel hinabzusteigen und in vollstem Vertrauen darauf, dass alles was uns widerfährt, nur zu unserem besten ist. Doch gerade dadurch, dass wir den eigenen Schattenthemen tief ins Auge blicken dürfen, entdecken wir das Mitgefühl, für uns selbst und für jene welche durch die dunkelsten Stunden ihres Lebens gehen.

Der erste Spirale der Ausbildung widmet sich deshalb der eigenen Heilung. Mit jedem Stück, das wir wieder ganz werden, werden wir ein Licht für andere. Eine Priesterin oder ein Priester der dunklen Göttin Cerridwen zu sein, bedeutet, ein Gefäß für Heilung und Transformation zu sein.

Mut, Entschlossenheit, Widerstandsfähigkeit, Durchhaltevermögen, Authentizität und Reife sind die Qualitäten, welche uns auf unserem Weg begleiten.

Cerridwen wird uns führen und schützen. Sie wird uns nie mehr aufladen, als wir im Stande sind zu verarbeiten. Aber sie wird uns fordern, an unsere Grenzen pushen und uns ermutigen über uns hinauszuwachsen.

Cerridwen’s Geschichte in der walisischen Mythologie

In den Peniarth Manuskripten, welche sich nun in der Nationalbibliothek von Wales befinden, sind die gesammelten Mythen und Legenden der brythonischen Kelten, welche einmal ganz Britannien beherrschten.

Eine dieser Geschichten ist Llyfr Taliesin. Sie handelt von Cerridwen, einer Herrin vom See, deren Geschichte über Zeitalter hinaus erzählt wurde.

Sie ist eine Zauberin, eine Hexe und eine Swynwrain, ein Name für die weisen keltischen Frauen, welche in das geheime Wissen der Kräuterkunde eingeweiht sind.

Cerridwen´s Reich ist der Llyn Tegid, der Bala See in Nord-Wales.

Aus ihrer Geschichte lernen wir, wie Taliesin, der größte Bard Großbritanniens, aus dem Schoß der Göttin Cerridwen geboren wurde, nachdem er von ihr, in einer schamanischen Initiationsreise, gejagd und dann verschluckt wurde.

Wir werden das epische Gedicht The Battle of the Trees, The Spoils of Annwn und viele weitere Gedichte kennen lernen, welche Cerridwen als Mondgöttin, Fruchtbarkeitsgöttin und Göttin der Inspiration praisen.

Wir werden die Weisheit der keltischen Triaden und des Englynion entschlüsseln, welche die Zaubergesänge der keltischen Leute waren und wir werden ein tieferes Verständnis dafür entwickeln, wie unsere Vorfahren lebten und die Natur als lebende Gottheit verehrten.

Unter anderem lernen wir ein kleines bisschen Walisisch, denn Cerridwen liebt es, ihre eigene Sprache zu hören.

Cerridwens Krafttiere und Gestaltwandeln

Cerridwen´s Geschichte ist eine Einweihungsreise durch die drei heiligen Reiche der Kelten, Land, Wasser und Luft. Die Fähigkeit von Taliesin und Cerridwen, ihre Gestalt zu wandeln, sind ein Relikt der einst großen Stammeszeitalter von weisen Frauen und Männern, welche später, wie von den römischen Geschichtsschreibern beschrieben, zu Barden, Ovaten und Druiden wurden. Rabe, Falke, Henne, Otter, Lachs, Windhund und Hase, sind die heiligen Tiere der Cerridwen und sie werden uns auf unserer Andersweltreise begleiten. Ihre Qualitäten als Krafttiere, erwecken den schamanischen Aspekt der alten Matriachatsgesellschaften, zu Zeiten, als die Welt noch friedlich war. Wie viel können wir heue noch von ihnen lernen, wenn wir uns ganz nach innen wenden und unsere angeborenen Fähigkeiten nutzen, ihren Lehren zu lauschen?

Heilen mit Kristallen

Einführung in die Kristalle der Cerridwen und ihre Heilungseigenschaften. Cerridwen ist die Herrin der Kristallhöhlen. Als ihre Priester/innen reisen wir, sowohl physisch als auch geistig, tief in ihre Höhle mit Heilungskristallen, wo wir uns verwurzeln und uns mit allem was existiert verbinden. Du wirst mit den Spirits der Kristalle in Kontakt treten und lernen, wie du eine harmonische und gegenseitig förderliche Verbindung aufbaust, damit sie dich in deiner Arbeit untertützen. Die Art und Weise wie du diese Verbindung pflegts, wird sich in den Heilungskräften widerspiegeln, welche diese Wesen auf dich übertragen. Unsere Arbeit mit den Kristallen inkludiert Mandalas und Kristallgitter.

Kräuterkunde und ihre Heilungsqualitäten

Wir lernen über die neun Kräuter der Cerridwen, wie wir sie in modernen Zeiten zu Heilzwecken nutzen können und ihre praktische Anwendung: Lotionen, Tränke, Essenzen und Öle. Du wirst die Heilungsqualitäten der Kräuter kennenlernen und wie du sie in der Natur identifizieren kannst. Wann die beste Zeit der Ernte ist und wie du mit dem Pflanzengeist kommunizieren kannst, damit er dich in deiner Arbeit unterstützt. Dann werden wir die Kräuter in in einem alchemistischen Elixier, als Räucherwerk, Tee, Kräuterumschläge und in vieler weiterer Weise kombinieren. Du wirst die Wirksamkeit der Kräuter selbst erfahren, frisch zugebraut als Aufguss oder als köstliche Mahlzeit. Wir sind was wir essen und zu uns nehmen. Heutzutage, wird es immer schwieriger unser vollstes Potential zu entfalten. Kräuter können hier mit ihren heilenden, reinigenden und nährenden Eigenschaften eine hervorragende Hilfe sein.

Baumgeister und ihre Heilungskräfte

Wir werden die neun heiligen Bäume der Cerridwen kennenlernen und im Sinne des alten keltischen Glaubens, ihre Qualitäten als spirituelle Helfer, Ratgeber und Schutzgeister. Wir werden lernen, wie wir mit ihnen kommunizieren können, um ihnen zu erlauben, unsere energetischen Körper zu heilen und eine harmonische Verbindung aufzubauen. Wir werden unseren persönlichen Bund mit ihnen kreieren und sie um ein Geschenk bitten, aus ihren Ästen, für einen Zauberstab, einen Stab und ein Wahrsageset, so dass wir uns immer mit ihnen verbinden können. Wir werden lernen, wie wir dem alten Wissen und der Weisheit lauschen und ihm vertrauen können, während wir unseren Baumfreunden in Liebe und Respekt begegnen.

Die Arbeit als Seelenfreund / Spirituellem Wegbegleiter

Die Rolle eines Seelenfreundes ist die eines spirituellen Begleiters. Als erstes sehen wir uns die eigenen Schattenthemen an, und arbeiten an ihrer Heilung, indem wir uns selbst mit Mitgefühl und Liebe begegnen. Wir werden in den dunklen Spiegel der Selbstreflektion blicken, ohne die Angst sich wieder in alten ungesunden Mustern zu verstricken. Nur wir allein, können den Zyklus von schädigenden Verhaltensweisen unterbrechen, um die beste Version unseres Selbst zu werden, um dann anderen zu Diensten zu sein. Wir üben uns in Selbstliebe, Mitgefühl und in einer positiven Einstellung uns selbst gegenüber, sowie einer vorurteilsfreien und liebevollen Haltung für unsere Umwelt. Wir werden die Grundlagen von Sacred Listening, der heiligen Zuhörerschaft erlernen, welche unsere Priester/innen Fähigkeiten als spiritueller Wegbegleiter erweitern werden.

Spirituelle Sterbebegleitung

Du wirst darauf hinarbeiten, ein Verständnis für Seelenrückholung und Heilung auf Seelenebene zu bekommen, sowie dich in deren Anwendung üben. Du wirst lernen, wie man Langzeitkranken und sterbenden Menschen und ihren Familien unterstützend zur Seite stehen kann. Von der Diagnose, über die erfolgreiche Behandlung, bis hin zu einem möglichen Tod, wirst du eine Schulter zum anlehnen sein. Du wirst lernen, wie man Teil eines Gesundheitsteams ist, und auf allen Ebenen, zum Wohle des Patienten, unterstützend wirkt. Du lernst, wie du die Seele der unheilbar Kranken, bei ihrem Übergang unterstützen kannst. Der Dienst an den Sterbenden, ist ein heiliges Werk und es benötigt eine große Seelenreife um dieses erfüllen zu können.

Bestattungszelebrant im Kontext einer Naturspiritualität

Menschen, welche sich eher einer heidnischen Naturspiritualität verbunden fühlen, als einer institutionellen Religion, wünschen sich oftmals eine alternative Bestattungsfeier. Hier wirst du als Priester/in der Göttin, als Bestattungszelebrant in Erscheinung treten. Du wirst mit den letzten Wünschen des Verstorbenen in Kontakt kommen, sowie den Wünschen der Hinterbliebenen und den Anforderungen an das Protokoll. Du bist die Schnittstelle zwischen den Hinterbliebenen und dem Bestattungsinstitut. Ein “guter” Tod und Übergang der Seele, war bei unseren keltischen Vorfahren, ein wertvolles Gut, welches nicht hoch genug geschätzt werden kann.

Die Anmeldung besteht aus drei Teilen:

1.) Anmeldeformular
Bitte lade dir folgendes Formular herunter: Download Anmeldung 1. Spirale und schicke es ausgefüllt und unterschrieben, entweder per Email oder per Post zurück oder nutze unser Online-Formular.

2.) Bitte lade dir den Bezahlplan herunter und wähle eine Zahlungsvariante. Die Überweisung des Deposits reserviert deinen Platz verbindlich. 

3.) Zahlung der ersten Rate, innerhalb des zeitlichen Rahmens (bei Ratenzahlungstickets) oder des Restbetrages beim Samhainticket. 

Die Ausbildung findet über einen Zeitraum von zwei Jahren satt, aufgeteilt in zwei Spiralen und folgt der Tradition des Glastonbury Goddess Tempels. 

Die erste Spirale findet von 2019 – 2020 statt und endet mit der Weihe zur Schwester, zum Bruder der Cerridwen.

Die zweite Spirale wird von 2020 – 2021 sein und hier geht es ganz darum den Weg ihrer Priesterschaft zu gehen. Am Ende wirst du deine Priester/innenweihe ablegen.

Sollte der Teilnehmer seine Anmeldung bis sechs Wochen vor Kursbeginn zurückziehen, wird die volle Gebühr abzüglich des Deposits zurückerstattet.

Bei Absage des Kurses durch den Veranstalter, wird die volle Kursgebühr zurückerstattet. Eine darüber hinausgehende Haftung des Veranstalters ist ausgeschlossen

Der Kurs findet ab 8 Teilnehmern statt. 

Ausbildungszeiten: Erste Spirale, 2019 - 2020

Veranstaltungsort: Glastonbury, England

Datum: 25.10 – 27.10.2019

Initiatrix – Im Kessel der Weisheit und Transformation

Weisheit entspringt der Transformation unserer Wunden. Es ist das Gold am Boden des Kessels der Heilung und Wandlung.

An diesem Wochenende tauchen wir tief in ihren Kessel, in den Schoß der dunklen Mutter, wo wir unseren Ängsten und Schatten ins Gesicht sehen. Wir bekennen uns zu unseren Verfehlungen und sehen uns deren Ursache an, um uns selbst und anderen zu vergeben. Wir lernen einen gesunden Umgang mit destruktiven Verhaltensmustern und wir werden vor den Kessel der Prüfungen treten, welcher von den neun Morwynion gehütet wird. Neun Schwestern, Hüterinnen von Wahrheit und Gerechtigkeit. Wirst du dich würdig finden, den Weg zu betreten?  Ist deine Hingabe stark genug? Wir lernen mit der Hilfe von psychotherapeutischen und spirituellen Beratungsansätzen, wie wir nicht mehr dienliche Muster, welche tiefen und alten Verletzungen entspringen, aufdecken können, um sie so in die Heilung zu bringen.

Praxisarbeit: Wir werden eine Maske für unsere Loslass-Zeremonie kreiren.

Veranstaltungsort: Glastonbury, England

Datum: 13.12 – 15.12.2019

Mam Ysbrydoliaeth – Mutter des Kessels der Inspiration

Inspiration ist das Geschenk der Göttin, dich auf den wahren Weg zu dir Selbst zu führen.

Durch die Kraft des Atems werden wir alte Blockaden auflösen. Wir werden die Macht unseres Geistes erkunden, um uns in die verborgenen Bereiche unserer Intuition und Innenansichten zu führen.

Wir nutzen Meditation und Stille als Heilungswerkzeug um den Inspirationen zu lauschen, welche uns die Göttin eingibt. Wir werden uns mit der Interpretation von Träumen uns ihrer Verbindung zu unserem Unterbewusstsein beschäftigen.

Morwyn y Awyr – Mutter der Luft

Wir lauschen der frischen Brise in den Wäldern, unserem Lebensatem und dem Rauschen der Blätter in Cerridwens heiligen Bäumen. Wir lassen den Atem durch uns durch fließen, wir lassen uns von den Winden des Lebens aus unserer Comfortzone reißen, um so wieder neues Leben in erstarrte Bereiche zu bringen.

Praxisarbeit: Wir werden eine Räucherfeder für die rituelle Reinigunsarbeit

Veranstaltungsort: Glastonbury, England

Datum: 07.02 – 09.02.2020

Swynwraig – Weise Medizinfrau und Meisterin der Zaubergesänge

Verbindung ist die Melodie zweier Seelen, welche im Einklang schwingen.

Wir werden über die heilenden Qualitäen von Baum- und Pflanzengeistern lernen und wie wir mit ihnen arbeiten können. Wir beschäftigen uns mit Kräuterkunde und den zarten Energieflüssen von feinstofflichen Körpern und Energien. Alles auf dieser Welt besitzt Nwyfre, eine Lebenskraft, die alles beseelt. Wir machen uns mit dieser vertraut und arbeiten mit ihr, zum höchsten Wohle aller – denn großes Wissen, birgt eine große Verantwortung in sich. Eine Meisterin der Zaubergesänge, ist eine Heilerin von großer Macht und Fähigkeiten. Hörst du den Ruf deiner Seele, dich mehr mit ihr zu verbinden und in ihr magisches Reich einzutauchen?

Praxisarbeit: Kräutertrank erstellen

Morwyn y Dan – Junge Maid des Feuers

Durch die Kraft unseres inneren Feuers, gestalten wir unsere Zukunft.

Was befeuert deine Kreativität und Imagination. Was bringt leben und neue Leidenschaft in dein Herz, deinen Geist, deine Seele und deine heiligen Zentren? Fühle wo das Feuer deiner inneren Kessel hell leuchtet und wo es es unterdrückt ist. Wie können wir die Flamme der Leidenschaft, Kreativität, Einfallsreichtum, Wärme und Zugehörigkeit neu entfachen? Das Feuer unter dem Kessel, ist jene Magie, die alles Werdende in sich birgt, es ist die Mutter aller Kreation!

Praxisarbeit: Keltisches Ogham Set

Veranstaltungsort: Glastonbury, England

Datum: 10.04. – 12.04.2020

Calon o Gariad – Das liebende Herz

Selbstliebe führt zur Nächstenliebe.

Die erfolgreichste Liebesgeschichte in der walisischen Mythologie ist eine von gegenseitigem Respekt und Unterstützung. Wie können wir uns selbst die nötige Achtung und Respekt entgegenbringen, um aufrichtige und dauerhafte Liebe in unser Leben einzuladen?

Dieses Wochenende dreht sich alles, um das finden von Liebe und das Zusammenleben mit unserem Herzenspartner/in, sowie die Schattenthemen Rund um Liebe und Partnerschaft. Was ist wenn eine Partnerschaft auseinander geht und eine energetische Loslösung nötig ist? Wir lernen die sanfte Art des Loslassens und wie wir andere durch diesen Prozess leiten können.

Praxisarbeit: Kreiere ein Symbol für eine Herzensverbindung

Morwyn LLyn – Die Herrin des Sees

Wasser ist eines der magischen Elemente in Cerridwens Geschichte. Ein Element, welches uns reinigt, innen, wie außen und allen Schmerz und alles Leid hinfort wäscht. Cerridwen ist die Herrin des Sees schlechthin. Ihr Reich ist der Llyn Tegid, ein urgeschichtlicher See, welcher während der letzten Eiszeit entstand. Gewässer sind in der keltischen Tradition kraftvolle Portale. Ihr Ufer ist die Schwelle in die Anderswelt. Wenn wir durch die Nebelschleier reisen, treffen wir auf ein Spiegelbild der äußeren Realität. Wir begegnen dem Hüter der Schwelle, Morwyn y Ddwr, und er wird uns vor ein Rätsel, sowie eine Aufgabe stellen. Erweisen wir uns als würdig, erlangen wir Zutritt und reisen hinter die neuen Wellen der keltischen Mythologie und erreichen Andedion, das Reich wo die Götter wohnen.

Praxisarbeit: Erschaffe deinen eigenen magischen Kessel

Veranstaltungsort: Glastonbury, England

Datum: 05. – 07.06.2020

Creatrix – Die große Urmutter

Cerridwen ist die große Urmutter, welche tief in den Höhlen der Welt ihren magischen Kessel, Symbol für ihren Erdschoß, braut. Sie ist die dunkle Göttin, welche unsere Schattenseiten sieht und uns dennoch bedingungslos liebt.

An diesem Wochenende geht es ganz um die Wichtigkeit der Mutterrolle. Wie stehen wir zu unserer Mutterlinie? Welche Geschenke, aber auch Wunden haben wir durch sie geerbt? Es ist nun Zeit an unseren Schuldzuweisungen und Verletzungen zu arbeiten. Zeit zu Vergeben und unsere Widerstände los zu lassen. Dein verletztes inneres Kind, wird sich so oder so, Gehör verschaffen, egal ob du bereit bist, ihm den Raum zu geben oder nicht.

Anerkennung und Wertschätzung unserer verletzten Anteile ist ein großer Schritt zur Selbstheilung. Gibt deiner Wut, deinem Frust, deinem Schmerz einen Rahmen, sich in einer gesunden Art und Weise auszudrücken.

Sofran y Tyr – Herrin des Landes und Zauberin der Kristallhöhlen

Die Herrin des Landes ist der Archetyp für den Hüter dieser Erde. Wie leidenschaftlich stehst du dem heiligen Erdkörper von Mutter Erde gegenüber? Ihr Höhlen, ihre Natur, Flüsse und Seen, ihre Steinkreise, heilige Zentren, seit Anbeginn der Zeit, ihren Bäumen, Hüter des alten Wissens und ihren Tieren? Spürst du die Verbindung mit den Tylwyth Teg? Dem Volk der Feen, Kobolde und Naturgeister? Welche von all jenen gefürchtet werden, die aus Gier und Profit diese Erde und ihre Schätze plündern wollen. Wir werden uns ihrer geheimen Präsenz bewusst und lernen wie wir eine Verbindung mit diesen Erdhütern aufbauen können.

Praxisarbeit: Fith-Fath Magie und magische Puppen

Veranstaltungsort: Glastonbury, England

Datum: 14.08 – 16.08.2020

Brenhines y Andedion – Die Königin der Anderswelt

Nun ist die Zeit der Bestandsaufnahme gekommen. Sind wir bereit für ihren weisen Rat und uns ihrer Führung hinzugeben? Wir werden noch einmal ganz tief in ihren Kessel steigen, um uns der ultimativen Prüfung zu unterziehen.  Wirst du den Mut haben, alles was dich blockiert, kleinhält und niederdrückt abzulegen, um ganz in deine Größe zu kommen, um von nun an den Weg deiner Seelenbestimmung zu gehen? Am Ende dieses Wochenendes wirst du dich in einer Zeremonie, zu einer Schwester, einem Bruder der Cerridwen weihen um somit den weiteren Weg in ihre Priesterschaft anzutreten.

In der zweiten Spirale geht es darum, den Weg in ihre Priester(innen)schaft zu beschreiten. Nachdem der Focus auf der Selbstheilung lag, verlagert sich dieser nun, in der zweiten Spirale darauf, wie du anderen Menschen, bei ihrem Weg in die eigene Ganzheit, unterstützen kannst. Hierzu wirst du die gelernten Fähigkeiten vertiefen und Neue dazulernen.

Diese beinhalten die heilige Zuhörerschaft (Sacred Listening), Ymgorfforiad (Embodiment / Verkörperung der Göttin), Channelling und die Kunst der Prophezeiung, sowie das Gestalten von Zeremonien und Übergangsriten.

Am Ende der zweiten Spirale wirst du durch eine Initiation schreiten um dich in einer heiligen Zeremonie zu ihrer Priester/in zu weihen. 

Zeiten der zweiten Spirale (6 Wochenenden jeweils 3 Tage):

Jahr 2020:
4 – 6. Dezember

Jahr 2021:
29 – 31. Januar
4 – 6. März
7 – 9. Mai
25 – 27. Juni
13 – 15. August